Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Kalender
Junge DGO

“Abteil Nr. 6” – Zwischen volkstümelnder Romantik und unterschwelliger Gesellschaftskritik?
Filmabend mit anschließender Diskussion

Regionalgruppe München der Jungen DGO

Das Filmdrama „Abteil Nr. 6“ von Juho Kuosmanen (2021), das unter anderem beim Filmfestival in Cannes ausgezeichnet wurde, spielt vor dem Hintergrund der zerfallenden Sowjetunion in den späten 1990er Jahren. Die finnische Archäologie-Studentin Laura reist von Moskau nach Murmansk und muss das titelgebende Zugabteil unfreiwillig mit dem russischen Minenarbeiter Ljocha teilen. Es entwickelt sich ein packendes Kammerspiel, das nicht nur eine ungewöhnliche Liebesgeschichte erzählt, sondern auch das finnisch-russische Verhältnis, Unterschiede zwischen Zentrum und Peripherie sowie die Stimmung in der Sowjetunion der 1990er verhandelt.

Im Anschluss an den Film gibt es Gelegenheit zu einer weiterführenden Diskussion. in der wir über die Titelgebende Frage sprechen:  Geht es in dem Werk um das Klischee einer geheimnisvollen russischen Seele, die in Ljoscha, dem "wilden Russen" steckt und in die sich ein finnisches Mädchen (sprich Europa) trotz allem verliebt? Oder ist es vielmehr eine Kritik an der russischen Gesellschaft der 90er Jahre und am Elitismus der Intelligenzija?

Anmeldungen erbeten an: Aktivieren Sie JavaScript, um diesen Inhalt anzuzeigen.