Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Junge DGO

Mentoringprogramm der DGO

Kurzbeschreibung

Das Mentoringprogramm bringt Mitglieder der Jungen DGO, die sich im Masterstudium, der Promotionsphase oder im Berufseinstieg befinden, mit berufserfahrenen DGO-Mitgliedern oder weiteren Personen mit einschlägiger Berufserfahrung zusammen. Die Mentees haben durch den Austausch die Möglichkeit, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln und Berufsperspektiven inner- und außerhalb der Wissenschaft kennenzulernen. Im Mittelpunkt steht die persönliche Beziehung: Die Mentor*innen lassen die Mentees an ihren Erfahrungen teilhaben und unterstützen sie bei der Reflexion beruflicher und persönlicher Pläne. Mentees und Mentor*innen erhalten außerdem die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und auszutauschen. Den Mentor*innen bietet das Programm die Chance, Beratungskompetenzen auszubauen und Impulse für die eigene Arbeit zu erhalten. Außerdem leisten sie damit einen aktiven Beitrag zur Nachwuchsförderung.

Als Mentor*innen fungieren berufserfahrene DGO-Mitglieder und weitere Personen aus akademischen und außer-akademischen Bereichen. Als Mentee kann sich jedes Mitglied der Jungen DGO anmelden, die/der sich schon mindestens im Masterstudium befindet und sich für einen intensiven Austausch mit einer*m Mentor*in zu Fragen wie Studien- und Karriereplanung, Berufseinstieg oder persönlicher Weiterentwicklung interessiert. Das Matching, welches von der AG Mentoring durchgeführt wird, orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen beider Seiten.

Das Mentoringprogramm umfasst ein Jahr: Herbst 2023 bis Sommer 2024.

Ablauf

  1. Anmeldung: Interessierte füllen den Online-Anmeldebogen für Mentees bzw. Mentor*innen spätestens bis zur Anmeldefrist am 20. Juli 2023 aus.
  2. Matching: Das Matching, welches auf Basis der Anmeldebögen erfolgt, berücksichtigt die Profile, Interessen und Erwartungen der Mentees und Mentor*innen. Beide erhalten nach Abschluss der Matching-Phase im September einen Matching-Vorschlag, den sie per E-Mail bestätigen. Danach stellt die AG Mentoring den Kontakt zwischen Mentee und Mentor*in her.
  3. Kick-Off-Veranstaltung für Mentees im Herbst: Es wird eine erste verbindliche Kick-Off-Veranstaltung für die Mentees zur Vernetzung, zum Austausch und zur Vorbereitung auf die Mentoringbeziehung geben. Diese wird sowohl in Präsenz als auch online angeboten werden
  4. Kick-Off-Veranstaltung für Mentor*innen im Herbst: Wir laden neue Mentor*innen, insbesondere diejenigen Mentor*innen in ihrem ersten oder zweiten Mentoringjahr ebenfalls zu einer Kick-Off-Veranstaltung ein, um sich einerseits zu vernetzen und andererseits auch Ihnen die Möglichkeit zu einer gemeinsamen Vorbereitung zu geben. Diese wird ebenfalls wahlweise in Präsenz oder online stattfinden.
  5. Jeweils eine eigene Mentoring-Sprechstunde für Mentees und Mentor*innen im Januar 2024.
  6. Persönliche Treffen und Austausch des Tandems während des gesamten Mentoring-Jahres.
  7. Zwischenevaluation: Im Frühjahr findet für die Mentees eine Veranstaltung zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch statt, die online zu besuchen sein wird. In Verbindung mit der Zwischenevaluation wird ein Zwischenevaluationsbogen versendet, der verpflichtend auszufüllen ist. Für die Mentor*innen ist eine Zwischenauswertung in digitaler Form vorgesehen.
  8. Programmende: Das Mentoringprogramm endet offiziell im Sommer des folgenden Jahres mit einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung für Mentees und Mentor*innen. Die Abschlussveranstaltung wird in Präsenz erfahrungsgemäß am zweiten Juliwochenende voraussichtlich in Berlin stattfinden

Weitere Informationen zum Programm finden Sie in den FAQ (Mentees bzw. Mentor*innen).

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an das Team der AG Mentoring (Aktivieren Sie JavaScript, um diesen Inhalt anzuzeigen.) sowie an die DGO-Geschäftsführung (Aktivieren Sie JavaScript, um diesen Inhalt anzuzeigen.) wenden.

Anmeldung bis zum 20. Juli 2023

Anmeldung für Mentees
Anmeldung für Mentor*innen

FAQ Mentee (PDF, 92 kB)
FAQ Mentor*innen (PDF, 79 kB)