Fokus: Russlands Krieg gegen die Ukraine

Seit dem 24. Februar 2022 führt Russland Krieg gegen die Ukraine. Nach der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim 2014 und der kaum verdeckten Militärintervention in der Ostukraine will die russische Führung nun mit Panzern und Raketen, Gewalt und Terror die Souveränität der Ukraine zerstören, die Regierung stürzen und das Selbstbestimmungsrecht der ukrainischen Nation brechen. Russlands Angriff auf die Ukraine ist ein Angriff auf die Grundlagen von Frieden und Sicherheit in Europa. Der OSTEUROPA-Fokus bietet Hintergründe, Schlüsseltexte in deutscher Übersetzung, Analysen sowie Interviews zur Einordnung und Erklärung der Lage.


Publikationen

OSTEUROPA 4/2024

Russlands Umlaufbahn
Repression, Mord, Krieg

Zum Heft
Osteuropa-Recht 2/2023

Ukrainische Rechtswissenschaft im Krieg

Zum Heft
Osterweiterung

Der DGO-Podcast

Zu den Podcast-Folgen

Die Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde

  • Die DGO ist der größte Verband der Osteuropaforschung im deutschsprachigen Raum. Wir fördern die Forschung zum und die Auseinandersetzung mit dem östlichen Europa über alle Disziplinen hinweg. Dazu zählt auch der Transfer aus der Wissenschaft in die Öffentlichkeit durch Publikationen, Veranstaltungen und andere Aktivitäten. Wir sind ein Forum zur Diskussion von Politik, Wirtschaft und Kultur in der Region und fördern den europäischen Dialog.

    Unsere Mitglieder kommen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur. Der Hauptsitz der DGO ist in Berlin, wir sind aber auch in mehr als 20 weiteren Städten mit Zweigstellen vertreten. Mit der Jungen DGO verfügen wir über einen eigenen Verbund für Mitglieder bis zu 35 Jahren.

    Die DGO ist ein überparteilicher gemeinnütziger Verein und erhält institutionelle Förderung vom Auswärtigen Amt.

    Die DGO ist der größte Verband der Osteuropaforschung im deutschsprachigen Raum. Wir fördern die Forschung zum und die Auseinandersetzung mit dem östlichen Europa über alle Disziplinen hinweg. Dazu zählt auch der Transfer aus der Wissenschaft in die Öffentlichkeit durch Publikationen, Veranstaltungen und andere Aktivitäten. Wir sind ein Forum zur Diskussion von Politik, Wirtschaft und Kultur in der Region und fördern den europäischen Dialog.

    Unsere Mitglieder kommen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur. Der Hauptsitz der DGO ist in Berlin, wir sind aber auch in mehr als 20 weiteren Städten mit Zweigstellen vertreten. Mit der Jungen DGO verfügen wir über einen eigenen Verbund für Mitglieder bis zu 35 Jahren.

    Die DGO ist ein überparteilicher gemeinnütziger Verein und erhält institutionelle Förderung vom Auswärtigen Amt.

  • » Gerade in bewegten Zeiten ist die DGO eine wichtige Konstante in der Osteuropaforschung. Ihre Arbeit ist für die Politikberatung und die wissenschaftliche Verankerung des öffentlichen Diskurses unverzichtbar.«

    – Janis Kluge, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

    » Gerade in bewegten Zeiten ist die DGO eine wichtige Konstante in der Osteuropaforschung. Ihre Arbeit ist für die Politikberatung und die wissenschaftliche Verankerung des öffentlichen Diskurses unverzichtbar.«

    – Janis Kluge, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

  • » Die DGO baut Brücken zwischen Ost und West. So schafft sie seit vielen Jahrzehnten das Fundament für den offenen Meinungsaustausch und hilft, bei allen Differenzen den Blick für das Ganze zu bewahren.«

    – Angelika Nußberger, Direktorin der Akademie für europäischen Menschenrechtsschutz, Vizepräsidentin des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte a.D., Köln

    » Die DGO baut Brücken zwischen Ost und West. So schafft sie seit vielen Jahrzehnten das Fundament für den offenen Meinungsaustausch und hilft, bei allen Differenzen den Blick für das Ganze zu bewahren.«

    – Angelika Nußberger, Direktorin der Akademie für europäischen Menschenrechtsschutz, Vizepräsidentin des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte a.D., Köln

  • » Die Junge DGO ist das größte wissenschaftliche Osteuropa-Netzwerk für junge Menschen im deutschsprachigen Raum – darunter auch viele aus der Region, deren Perspektiven in der aktuellen politischen Lage besonders wichtig sind.«

    – Rebekka Pflug, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin, Universität Wien

    » Die Junge DGO ist das größte wissenschaftliche Osteuropa-Netzwerk für junge Menschen im deutschsprachigen Raum – darunter auch viele aus der Region, deren Perspektiven in der aktuellen politischen Lage besonders wichtig sind.«

    – Rebekka Pflug, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin, Universität Wien

  • » Die DGO ist der wichtigste Knotenpunkt, an dem die Fäden der in Wissenschaft und Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft geführten Diskussion über und mit Osteuropa zusammenlaufen.«

    – Ruprecht Polenz, Präsident der DGO, Münster/Berlin

    » Die DGO ist der wichtigste Knotenpunkt, an dem die Fäden der in Wissenschaft und Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft geführten Diskussion über und mit Osteuropa zusammenlaufen.«

    – Ruprecht Polenz, Präsident der DGO, Münster/Berlin

  • » Die DGO ist ein unverzichtbares Netzwerk in den Osteuropa-Wissenschaften und ein wichtiger Akteur in der Unterstützung von gefährdeten Kolleginnen und Kollegen aus der Region.«

    – Philipp Christoph Schmädeke, Akademisches Netzwerk Osteuropa, Science-at-Risk Emergency Office, Berlin

    » Die DGO ist ein unverzichtbares Netzwerk in den Osteuropa-Wissenschaften und ein wichtiger Akteur in der Unterstützung von gefährdeten Kolleginnen und Kollegen aus der Region.«

    – Philipp Christoph Schmädeke, Akademisches Netzwerk Osteuropa, Science-at-Risk Emergency Office, Berlin