Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Kalender

„Das ist ein Ozean aus Wahnsinn“
Kritische Stimmen zum Krieg aus Belarus und Russland

Bandvorstellung und Diskussion mit Ingo Petz und Tania Arcimovich

In Russland und Belarus hält sich ein von Verantwortung, Scham und Unterdrückung getragener Diskurs, der sich gegen den russischen Krieg wendet. Bis zum Jahr 2021 gab es für die kritische Rede in Russland noch Platz in unabhängigen Medien; sie alle wurden im ersten Kriegsjahr liquidiert oder sind abgewandert und als Exilmedien aktiv. Dort formt sich wieder ein gewisser Raum für freies Denken. Das Onlinemedium dekoder.org hat diesen Prozess verfolgt. Die Flugschrift „Das ist ein Ozean aus Wahnsinn“. Kritische Stimmen zum Krieg aus Belarus und Russland versammelt zentrale Beiträge daraus. Ingo Petz, Journalist und Redakteur bei dekoder.org, liest aus dem Band und spricht mit der im Exil lebenden belarussischen Intellektuellen und Kulturschaffenden Tania Arcimovich über das Leben der belarussischen Kultur im Exil, über die schwierige Situation der Belarussen im Krieg Russlands gegen die Ukraine und über den Demokratieprozess, der mit den Protesten 2020 in Belarus angestoßen wurde.

Anmeldung zur online-Teilnahme (via Zoom) unter https://us06web.zoom.us/meeting/register/tZYuf-GgqT0sEtVth_yBz6gibwk3kU1bpyi_#/registration

Die Veranstaltung wird außerdem live auf dem YouTube Kanal des Lew Kopelew Forums übertragen: https://www.youtube.com/c/LewKopelewForum