Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Kalender
Junge DGO

Filmvorführung „Vai Viegli But Jaunam?"
(Ist es leicht, jung zu sein?)

Filmvorführung mit Kommentar von Ilja Kukuj (München)

Online-Veranstaltung

Der Dokumentarfilm VAI VIEGLI BŪT JAUNAM? / IST ES LEICHT, JUNG ZU SEIN? (UdSSR 1986) erzählt nicht von der revoltierenden Jugend in der Lettischen Sozialistischen Sowjetrepublik der 1980er Jahre, sondern mit ihr. Dieser Film lässt Vergleiche mit aktuellen Protestbewegungen zu und führt uns gleichzeitig in sowjetische Filmgeschichte ein. Der Slavist und Filmwissenschaftler Ilja KUKUJ (München) wird einen einführenden Kommentar zum Film abgeben, in dem er auf den ideologischen Skandal, für den der Film sorgte, eingehen wird, denn der Dokumentarfilm setzte erstmals für die Schilderung der jungen nonkonformistischen Szene keinen reglementierenden Off-Kommentar ein. Der Regisseur Juris Podnieks beschreibt die Basis des Zugangs zu seinen Protagonisten als „ehrliches Vertrauen“ den Jugendlichen gegenüber. In der anschließenden Diskussion möchten wir die Frage der Zugänge zu Protestbewegungen in Wissenschaft und Medien diskutieren.

Einführung und anschließende Diskussion laufen über zoom, das Streaming des Films über die Plattform vimeo. Während des Films kann die zoom-Chat-Funktion für das Sammeln von Fragen genutzt werden.

Zugangsdaten für die Veranstaltungen erhalten Sie nach bestätigter Anmeldung bis jeweils einen Tag vor der Veranstaltung per Mail an: Aktivieren Sie JavaScript, um diesen Inhalt anzuzeigen.g